skip to Main Content

NORMENRECHERCHE

Normenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der Technischen Redaktion. Die passende Norm zu finden, sie zu verstehen und korrekt anzuwenden, überfordert nicht nur manchen Berufseinsteiger.

Profitieren Sie von unserem technischen Know-how und der langjährigen Erfahrung in der Technischen Dokumentation. Unser Team unterstützt Sie in der Recherche aller relevanten Normen und Richtlinien, um eine Basis für eine vollständige und korrekte Betriebsanleitung zu schaffen.

NORMENRECHERCHE: NEUE NORMEN

Welche rechtlichen und normative Aspekte im Maschinen- und Anlagenbau wichtig sind, kann schnell für Unsicherheiten sorgen: Gibt es einen Unterschied zwischen europäischen Richtlinien, Gesetzen und Normen? Anders gefragt, müssen alle Regelwerke berücksichtigt werden oder enthalten bestimmte Regelwerke die anderen? Muss ich Normen überhaupt anwenden? Wie finde ich die Regelwerke, die für meine Technische Dokumentation relevant sind?

NORMENRECHERCHE: ÜBERPRÜFUNG AUF AKTUALITÄT

Die Gesetz- und Normenlandschaft ist ständig in Bewegung. Die für Ihre Technische Dokumentation wichtigen Richtlinien könnten sich aufgrund etwaiger Umstände verändert haben. Wir helfen gerne dabei, die Aktualität Ihrer angewendeten Normen zu überprüfen. Dies können wir sowohl einmalig wie auch in einem regelmäßigen Turnus (z.B. jährlich) für Sie übernehmen.

NORMENRECHERCHE: RICHTLINIEN FÜR DIE USA

Es gibt in den USA kein einheitliches Produkthaftungsrecht, die jeweiligen Produkthaftungsansprüche werden einzelstaatlich geregelt. Die 50 US-Bundesstaaten haben jeweils Ihr eigenes, unabhängiges politisches System mit einer eigenen Verfassung und mit eigenen Haftungsnormen. Die Gesetze sind von Staat zu Staat verschieden und ändern sich laufend, wenn neue Präzedenzfälle entschieden werden. Demgegenüber gibt es einige allgemeingültige Grundsätze und Behörden.

Den Nachweis der Konformität für eingeführte Produkte erhält man von einer anerkannten Prüfstelle, den National Recognized Testing Laboratory (NRTL), und wird durch das Aufbringen des UL-Prüfzeichens auf dem Produkt belegt. Zudem ist die UL (Underwriters Laboratories) für das Produkt notwendig. Die UL ist eine unabhängige Organisation, die Produkte hinsichtlich ihrer Sicherheit kostenpflichtig untersucht und zertifiziert.

NORMENRECHERCHE: RICHTLINIEN FÜR CHINA

Für die Einfuhr von technischen Produkten in die Volksrepublik China besteht eine Zertifizierungspflicht durch eine nationale Prüfstelle. Im Rahmen der Zertifizierung werden Produkttests und Werksaudits durchgeführt. Infolge wird die CCC-Zertifizierung (China Compulsory Certification) vergeben. Die Zertifizierung gilt sowohl für Importierte als auch für chinesische Produkte und stellt sicher dass die Konformität der Produkte mit chinesischen Normen erfüllt ist. Die zertifizierungspflichtigen Produkte dürfen erst nach China importiert, in China verkauft und in Geschäftsaktivitäten in China verwendet werden, nachdem eine CCC-Zertifizierung des Produktes beantragt und erteilt wurde. Trotzdem muss jährlich das CCC-Zertifikat und die Markierungsgenehmigung im Zuge einer Follow-Up-Zertifizierung bzw. Rezertifizierung verlängert werden.

NORMENRECHERCHE: RICHTLINIEN FÜR RUSSLAND

Wer seine Erzeugnisse in die Eurasische Zoll- und Wirtschaftsunion (EAWU) von Russland, Belarus, Kasachstan, Armenien, Kirgisistan oder in andere Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS-Staaten) ausführen möchte, muss einige Richtlinien einhalten.

Das TR-Zertifikat (Technische Reglements) regelt die Sicherheitsanforderungen und die Konformitätsbewertung für Maschinen. Demgemäß ist für die Beantragung eines TR-Zertifikates bzw. einer TR-Deklaration eine Reihe von Dokumenten nötig. Vorausgesetzt wird für die Zertifizierung eine Reihe ähnlich durchgeführter Prüfungen wie für die CE-Kennzeichnung.

Seitdem diese Regelung in Kraft ist, werden bei Produkten mit durchgeführten Konformitätsbewertung das neue Marktzugangszeichen EAC angebracht. Die Einfuhr von Produkten in die Eurasische Union und deren Vertrieb sind ohne EAC-Markierung verboten.

Seit Ende September 2010 ist das Technische Reglement über die Sicherheit von Maschinen in Kraft. Das Gesetz regelt ähnlich wie die Europäische Maschinenrichtlinie die Sicherheitsanforderungen und die Konformitätsbewertung für Maschinen. Diese und andere Initiativen der russischen Legislative zeigen, dass die Ansprüche an die Technische Dokumentation und die Sicherheit von Produkten deutlich ansteigen.

GOST (Gossudarstwenny Standart) bezeichnet die russischen staatlich-technischen Normen, die für alle Bereiche gelten. (Die neuen GOST-Standards: http://www.gost.ru/wps/portal/pages.en.Notifications)

OST heißen russische Fachstandards beziehungsweise technische Normen, die nur in einzelnen Bereichen gelten und in manchen Fällen von GOST abweichen. Die ersten OST Standards ergaben die Vorgaben an Eisen und Buntmetallen, ausgewählte Sorten von Weizen, und eine Anzahl von Konsumgütern.
Die internationalen und europäischen Normen IEC- oder EN-Normen dürfen in Russland auch angewendet werden, gelten aber nicht als offiziell übernommene nationale Normen, dazu benötigt es einen Abgleich mit den entsprechenden EN- und ISO-Normen.
Das Interesse der russischen Regierung an der vereinfachten Anwendung internationaler und europäischer Normen ist groß, da sich hierin der weltweite Stand der Technik widerspiegelt.

Sie benötigen Hilfe bei der Normenrecherche und den Richtlinien? Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@gft-akademie.de
Back To Top