skip to Main Content
Betriebs­anleitung Erstellen – Warum Benötigt Es Eine Betriebs­anleitung Sowie Rechtliche Hintergründe

Betriebs­anleitung erstellen – warum benötigt es eine Betriebs­anleitung sowie rechtliche Hintergründe

Rechtliche Hintergründe sind:

  • Produktsicherheitsgesetzt von 2011 löst das vorhergehende Geräte- und Produktsicherheitsgesetz ab, es basiert auf der Europäischen Allgemeinen Produktsicherheit Richtlinie 2001/95/EG und ist in allen EU Staaten umgesetzt
  • Dies erleichtert den Vertrieb und die Zusammenstellung der technischen Dokumentation – Betriebsanleitung – da überall die gleichen Richtlinien gelten

Was beinhaltet das Produkt­sicherheits­gesetz?

Auszug §3 Absatz 4

  • (4) Sind bei der Verwendung, Ergänzung oder Instandhaltung eines Produkts bestimmte Regeln zu beachten, um den Schutz von Sicherheit und Gesundheit zu gewährleisten, ist bei der Bereitstellung auf dem Markt hierfür eine Gebrauchsanleitung in deutscher Sprache mitzuliefern, sofern in den Rechtsverordnungen nach § 8 keine anderen Regelungen vorgesehen sind.
  • Dies wird natürlich auch in allen anderen EU Mitgliedstaaten vorgeschrieben

Verkehrs­sicherungs­pflicht

Die Verkehrssicherungsplicht fordert von Herstellern Informationen in einer Betriebsanleitung an Kunden und Nutzer weiter zu geben, damit diese die Produkte, Maschinen oder Anlagen Ordnungs-, Bestimmungsgemäß und sicher verwenden können.

Zusätzlich werden Informationen zu Wartung und Instanthaltung gefordert, wenn dies notwendig ist.

Sind Fehler in der Betriebsanleitung enthalten, wird von Instruktionsfehlern gesprochen und von einer fehlerhaften Betriebsanleitung nach dem Produktsicherheitsgesetzt. Dadurch können Haftungsfälle entstehen. Durch die fehlerhafte Betriebsanleitung spricht man von einem Sachmangel am Produkt.

Die Folgen bei einem Sachmangel in der Betriebsanleitung können sein:

  • Eine Nachbesserung der Betriebsanleitung kann gefordert werden
  • Eine Preisminderung kann bei nicht möglicher Nachbesserung gefordert werden
  • Als letzter Schritt ist ein Rücktritt vom Kaufvertrag durch ein Sachmangel in der Betriebsanleitung möglich

Der Einkauf nutzt in der heutigen Zeit gerne den Preisnachlass, um den Preis des Produktes weiter zu reduzieren und somit günstiger einkaufen zu können.

Die CE-Kenn­zeichnung bei der Betriebs­anleitung

Seit 1991 ist die CE-Kennzeichnung gefordert. Die Betriebsanleitung ist im Rahmen der CE-Kennzeichnung ein wichtiger Bestandteil und wird darin gefordert. Ist die Betriebsanleitung nicht vorhanden oder fehlerhaft, so ist die CE-Kennzeichnung im Sinne der CE-Richtlinie ungültig.

Die Marktüberwachungsbehörde kann bei einer Prüfung das CE-Kennzeichen entziehen und folgende Maßnahmen fordern:

  • Eine Nachbesserung der Betriebsanleitung kann gefordert werden
  • Ein Rückruf des Produktes vom Hersteller an die Kunden kann gefordert werden
  • Eine Vernichtung des Produktes kann bei gefährlichen Produkten gefordert werden
  • Busgelder können an die Hersteller verhängt werden über mehrere 1000,- EUR, je nach Schwere des Verstoßes

Normen und Gesetze

Verschiedene Begriffe wie Gebrauchsanweisung, Gebrauchsanleitung, Betriebsanleitung, Bedienungsanleitung, Montageanleitung, Handbuch, Kurzanleitung usw. sind durch die Geschichte und unterschiedliche Übersetzungen aus dem Englischen (Manual) in Deutsch entstanden.

Das Ziel der Normen und Richtlinien (DIN EN 82079-1 und VDI Richtlinie 4500, Maschinenrichtlinie) zum Thema Betriebsanleitung ist es, dem Nutzer eine Anleitung für die richtige Benutzung zu geben, um diese sicher und bestimmungsgemäß zu nutzen. Diese sollte alle Lebensphasen einer Maschine oder Anlage enthalten.

Die DIN EN 82079-1 ist die Norm für Betriebsanleitungen und spricht von Gebrauchsanweisung für alle Arten von Produkten. Hier wurde festgelegt, dass es in Zukunft Gebrauchsanleitung heißen wird und somit die vielen bisherigen Benennungen im deutschen Raum wegfallen würden.

Unser Wissen für Sie als PODCAST - Holen Sie sich die neuesten Episoden auf Ihr Smartphone

Back To Top